Korrosion

Macht Ihre Maschinen kaputt und gefährdet die Produktion
Korrosion in Wasserkreisläufen im Prozesswasser entsteht durch komplexe chemische Reaktionen, die eine Reihe von Faktoren umfassen.
Zu den Hauptursachen gehören:

Elektrochemische Reaktionen: In wässrigen Umgebungen treten elektrochemische Reaktionen auf, bei denen Metalle oxidiert und gelöst werden. Dies geschieht durch den Austausch von Elektronen zwischen den Metallen und den im Wasser gelösten Ionen.

Sauerstoff: Sauerstoff im Wasser ist ein wichtiger Katalysator für die Korrosion von Metallen. Er kann die Oxidation beschleunigen und die Bildung von Metalloxiden fördern, die die Korrosion weiter vorantreiben.
Säuren und Basen: Säuren und Basen, die im Wasser vorhanden sind, können die pH-Werte verändern und somit die Korrosionsrate beeinflussen. Niedrige pH-Werte können die Korrosion erhöhen, während hohe pH-Werte die Bildung von Schutzfilmen auf der Metalloberfläche fördern können.

Ionenkonzentrationen: Die Konzentration bestimmter Ionen im Wasser, wie Chlorid-, Sulfat- oder Karbonat-Ionen, kann die Korrosion beeinflussen. Hohe Konzentrationen dieser Ionen können die Korrosion beschleunigen, indem sie die Bildung von Metalloxiden destabilisieren.

Temperatur: Die Temperatur des Wassers kann ebenfalls die Korrosionsrate beeinflussen. Höhere Temperaturen beschleunigen oft die chemischen Reaktionen, die zur Korrosion führen, während niedrigere Temperaturen die Reaktivität verringern können.

aquaEnergy ist
die Lösung.

aquaEnergy mit Frequenzimpulstechnologie: Eine innovative Lösung zur Korrosionsprävention in industriellen Vorrohrungen

Korrosion in industriellen Vorrohrungen stellt eine erhebliche Herausforderung dar, die nicht nur die Effizienz der Anlagen beeinträchtigt, sondern auch beträchtliche Instandhaltungskosten verursacht und Werkzeuge zerstört. aquaEnergy, unterstützt durch Frequenzimpulstechnologie, bietet eine wegweisende Lösung, um diese Probleme zu bewältigen, und das ohne den Einsatz herkömmlicher Korrosionsinhibitoren.
Die Effektivität von aquaEnergy beruht auf dem Einsatz von einer Frequenzimpulstechnologie, die gezielt auf die innere Oberfläche der Vorrohre einwirken. Durch die Anwendung dieser Frequenzen werden Molekularstrukturen im Wasser und an der Oberfläche der Rohre stimuliert, wodurch eine Vielzahl von positiven Effekten erzielt wird.

Erstens führt die Frequenzimpulstechnologie dazu, dass Wassercluster in kleinere, weniger korrosive Einheiten zerlegt werden. Dies reduziert die Angriffsfläche für Korrosion erheblich, da größere Wassercluster eine höhere Tendenz zur Reaktion mit Metallen aufweisen.
Zweitens bewirken die Impulse eine verbesserte Dispersität von Ionen und gelösten Partikeln im Wasser. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von lokalen Konzentrationen korrosionsfördernder Substanzen reduziert, was die Entstehung von Korrosion deutlich verlangsamt.

Darüber hinaus fördert die Frequenzimpulstechnologie die Bildung einer schützenden Passivierungsschicht auf der Oberfläche der Vorrohre. Diese Schicht besteht aus stabilen Oxidverbindungen, die die Metallmatrix vor weiterer Korrosion schützen.
Ein weiterer entscheidender Vorteil von aquaEnergy liegt darin, dass es ohne den Einsatz von Korrosionsinhibitoren auskommt. Diese chemischen Substanzen können oft teuer sein und zusätzliche Umweltauswirkungen haben. Die Frequenzimpulstechnologie bietet somit eine umweltfreundliche, kosteneffiziente und sichere Alternative zur Korrosionsprävention.

Durch diese Technologie werden Korrosionsprozesse unterdrückt, bestehende Schäden reduziert und die Lebensdauer der Anlagen deutlich verlängert - und das alles ohne den Einsatz von Korrosionsinhibitoren. Makes Water flow again – Ihr Schutz 24/7.

Weitere Details, Wirkweise, Studien und success stories...