UV Bestrahlung in der Wasseraufbereitung

Inhalt

1. Was ist UV-Bestrahlung?

UV-Strahlung ist eine Art von elektromagnetischer Strahlung. Sie ist für das menschliche Auge unsichtbar, kann aber mit speziellen Geräten gesehen werden. Die UV-Strahlung wird in drei verschiedene Wellenlängenbereiche eingeteilt: UVA, UVB und UVC

2. Wie funktioniert UV-Bestrahlung in der Wasseraufbereitung?

UV-Bestrahlung wirkt durch Schädigung der DNA oder RNA von Mikroorganismen. Dieser Prozess wird Photokatalyse genannt. Wenn Mikroorganismen UV-Licht ausgesetzt werden, wird ihre DNA oder RNA beschädigt und sie können sich nicht mehr vermehren

3. Was sind die Vorteile der UV-Bestrahlung bei der Wasseraufbereitung?

Der Hauptvorteil der UV-Bestrahlung bei der Wasseraufbereitung ist, dass es sich um ein physikalischesverfahren, bei dem keine Chemikalien in das Wasser gelangen. Die UV-Bestrahlung ist auch wirksam bei der Inaktivierung einer breiten Palette von Mikroorganismen, einschließlich Bakterien, Viren und Protozoen

4. Gibt es Nachteile bei der Verwendung von UV-Bestrahlung in der Wasseraufbereitung?

Der größte Nachteil der UV-Bestrahlung ist, dass sie keine Partikel aus dem Wasser entfernt. Dies bedeutet, dass die UV-Bestrahlung in Kombination mit anderen Methoden, wie z. B. der Filtration, eingesetzt werden muss, um sauberes Trinkwasser zu erhalten

5. Wie kann ich mehr über UV-Bestrahlung und ihre Anwendungen erfahren?

Wenn Sie mehr über die UV-Bestrahlung erfahren möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Sie können einen Schulungskurs besuchen, der von einem Wasseraufbereitungsunternehmen angeboten wird

Biozide in der Wasserbehandlung

Wasseraufbereitungsanlagen verwenden i.d.R Biozide, um Mikroorganismen abzutöten, die Krankheiten verursachen können. Biozide sind wirksam bei der Abtötung von Bakterien, Viren und Pilzen und werden in

Lesen »
AQUAENERGY CEO

Warum es wichtig ist jetzt zu handeln

Unternehmen in der verarbeitenden Industrie arbeiten oft 24/7. Laufende Prozesse ohne Unterbrechung in der Produktion sind effiziente Prozesse! Dies ist u.a. eine Stellschraube, die über Wettbewerbsvorteil, Marktanteile und Gewinn entscheidet.

Verunreinigungen, Kalk, Korrosion und Biofilm werden zu 90% aktuell in der Industrie mit Bioziden, Inhibitoren, Demineralisierung – also mit Chemie entgegengewirkt.

Der Einsatz der Chemie steuert langfristig nicht nur massive Probleme in den bestehenden Produktions- und Kühlprozessen sondern schadet auch der Umwelt und die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter ist gefährdet.

Wir beraten Sie gerne kostenlos.

Unsere Partner